Dienstag, 5. Oktober 2010

Unglaublich - traurig - doof - und überhaupt

Es ist mal wieder soweit, unsere nächste Kamera ist futsch.
Auf den Tag genau 2 Jahre nachdem unsere Vorgängerkamera ins Wasser gefallen ist, siehe hier, gab nun unsere neue den Geist auf.
Wenn ich den "An" Knopf drücke quält sich das Objektiv wie wild, um sich zu öffnen, schafft es aber nicht. Laut Fotolädentypen - unterschiedlichen - würde eine Reparatur ca. 100 bis 150 € kosten. Das um Himmelswillen gebe ich nicht aus, nicht für eine alte Kamera.

Ich bin traurig, wütend und genervt! Jetzt muss ich mir eine neue Kamera kaufen, was zwar irgendwie toll ist, aber im Grunde derzeit absolut nicht nötig gewesen wäre!

(Schließlich habe ich mir erst eine neue Tasche samt Börse bestellt....Fotos folgen)

Kommentare:

  1. Ärgerlich :(!
    Ohne Kamera geht bei mir gar nichts!

    AntwortenLöschen
  2. Ohje sowas blödes aber auch...Ich frag mich echt warum meine noch nicht Schrott ist ..so oft wie Schnuffel die mir schon aus der Hand gerissen und auf den boden fallen lassen hat xD

    AntwortenLöschen
  3. Ah, bitter! Offenbar gibt es eine unüberwindbare magische 2-Jahres-Grenze, die deine Kameras nicht überwinden können?

    AntwortenLöschen
  4. Oh das ist ja bescheiden....
    Was hattest du denn für eine Cam?

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja Schuschan, bei mir ist es ähnlioch, aus d.em Grund muss ja schnellstmöglich eine neue her :-(

    Butterfly, komischerweise passiert beim direkten runterfallen lassen nichts...

    S.b.k.v.s. Meinst es gibt eine magische 2 Jahres Grenze,...?Wie kann ich die denn dann überwinden?

    Fatsoula: Kannst du laut sagen! Hatten eine Sony irgendwas ;-) Wird bestimmt auch wieder eine werden, denn ich fand sie echt gut.

    AntwortenLöschen

...Kommentare sind eine schöne Sache, so lange sie zum Thema passen & fair bleiben! Links zu euren Berichten - sofern sie passend zu meinem Beitrag sind - könnt ihr gern verwenden.

...liebst* Eve