Sonntag, 18. April 2010

Das Bildnis des Dorian Grey

So enttäuschend!
Ich habe mich auf die Verfilmung meines Lieblingsbuches gefreut, konnte es fast nicht abwarten und wollte den Film am liebsten schon gestern gesehen haben....
Aber wie es nun einmal so ist, war die Vorfreude die größte Freude.
Die Verfilmung hat nichts mit dem Buch gemeinsam, keinen Zauber, keine Magie!
Dorian, der anders als alle Menschen, scheinbar nicht zu altern scheint, warf ihm Buch viele Rätsel auf. Im Film fand ich ihn leider langweilig und überhaupt nicht rätselhaft. Auch die ständig wiederkehrende Frage, was nur hat es mit diesem Bild auf sich, interessierte mich im Film so gut wie gar nicht.

Oh Oscar Wilde, wie findest du das?

FAZIT: Kann man mal schauen, wenn er im Free TV läuft, aber Geld ausgeben, NEIN!

Kommentare:

  1. Ist das nicht immer so: Das Buch top, der Film flop?! Ich bevorzuge die Bücher oder dann schaut man nur den Film ohne das Buch gelesen zu haben. Ich werde auch immer wieder enttäuscht bei solchen Sachen!

    AntwortenLöschen
  2. den eindruck kann d. bestätigen. echt langweilig der film ...

    AntwortenLöschen
  3. aber doch nicht im kino, auf dem sofa mit dc! also keine panik ...

    AntwortenLöschen
  4. Allein dieser Typ, der Dorian spielt, hat doch null Ausstrahlung... Eine seelenlose Verfilmung, wie auch die Filmzeitschriften meines vertrauens geschrieben haben. Werde vl. mal im Free-TV reinschauen, aber sonst reizt mich der Film überhaupt nicht. Schade eigentlich, denn das Buch ist klasse. Aber wenns ein Film sein sollte, dann doch lieber die älteren Verfilmungen.

    AntwortenLöschen

...Kommentare sind eine schöne Sache, so lange sie zum Thema passen & fair bleiben! Links zu euren Berichten - sofern sie passend zu meinem Beitrag sind - könnt ihr gern verwenden.

...liebst* Eve