Sonntag, 7. Juni 2009

Wieviel Pech kann ein Mensch eigentlich haben?

Diese Frage stelle ich mir jetzt bei einem Glas Amarula! Hatte bis eben Dienst und wollte noch ein paar Kids mit dem Auto abholen, schließlich regnet es seit Stunden. Blöd wie Eve ist, nimmt sie den Wagen, der schon seit Tagen eigenartig rummpelt! Tolle Entscheidung, jetzt steht der Wagen irgendwo in der Gegend rum und spreitzt die Beine.
Die Vorderachse ist gebrochen.
Jetzt fällt es mir schwer Vicky Christina Barcelona zu schauen, den ich mir extra, weil D. einen Ausflug macht, ausgeliehen hatte.
Um mal kurz Resumee zu ziehen: Laufunfall mit Nähten, Auto kaputt gefahren und unser Leihhund (seit gestern wieder bei uns) wälzte sich in seiner eigenen Sch....e!
Kann es sein, dass mich neben der Glücks- auch eine Pechsträhne verfolgt?

Kommentare:

  1. ja..kann mal so sagen..geben und nehmen ist das Motto..
    Obwohl..der Abstand zwischen 2 Arschkarten, wird immer noch in Stumpfi´s gemessen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. positiv denken...kann nur besser werden...du arme...

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Du als ich... sorry!
    Aber ich wünsche Dir für die Zukunft viel Glück oder bessere Beine, einen anständigen Leihhund und einen tollen, fahrtüchtigen Flitzer!

    AntwortenLöschen
  4. Oh man das ist wirklich ein bisschen viel Kacke ;)!

    AntwortenLöschen
  5. Tag abhaken, aus dem Kalender streichen, schlafen gehen, nächsten (hoffentlich besseren) Tag anfangen!

    AntwortenLöschen
  6. Du Arme,
    kleiner Tipp gegen Hunde-Scheisse-Gewältze:
    gib dem Hund richtigen Stinke-Käse, so was wie Romadur, dann wälzt er sich nicht mehr! Vermutlich fehlen ihm irgendwelche Bakterien, und im worst case frist er dann auch mal Scheisse, am aller liebsten Menschenscheisse......

    AntwortenLöschen

...Kommentare sind eine schöne Sache, so lange sie zum Thema passen & fair bleiben! Links zu euren Berichten - sofern sie passend zu meinem Beitrag sind - könnt ihr gern verwenden.

...liebst* Eve