Freitag, 15. Mai 2009

Auflösung


Tatsache ist, dass Gudi schon mal Recht hatte. Liebe Fuchsi, kein Kätzchen, wie du siehst...aber es ging ja in die richtige Richtung.
Der liebe, liebste D. hat uns einen Leihhund von Freunden besorgt. Seit ca. einer Woche wünsch' ich mir Einen. Aber bevor wir uns einen kaufen, wollten wir erst einmal testen, ob wir einem Hund überhaupt gerecht werden können. Nun ja, dass ist Mabou....sie ist bereits Rentnerin....und wohnt jetzt eine Woche bei uns!

Kommentare:

  1. das ist ja ne süße idee... und ne süße mabou ;)

    AntwortenLöschen
  2. ....och nöööö, was ist das denn kuscheliges :-))... Mabou... ein ganz hübsches Mädel, na, ob ihr die nach einer Woche wieder hergeben wollt? :-)) Wünsche Euch viiiiiiel Spass und viele Kuscheleinheiten zusammen!!

    AntwortenLöschen
  3. ach ja, die ist aber süss!

    überlegt euch gut, ob ihr wirklich mit einem hund leben wollt, es ist wunderschön aber auch intensiv und aufwändig.

    wir sind nun schon drei jahre wieder hundelos, wir haben vorher nacheinander lange jahre hunde gehabt. wir vermissen die kuscheleinheiten mit unsererem letzten hund, der franca, einem "bernersenn" sehr, die täglichen pflichtspaziergänge und die putzarbeit aber nicht ...

    ich finde es toll, dass ihr zuerst "einen probelauf" absolviert, junge hunde sind aber vom aufwand her nicht mit einer alten dame zu vergleichen.

    ich wünsche euch gute entscheidung und viele schöne erlebnisse zusammen.
    viele grüsse bea

    AntwortenLöschen
  4. Naja, ich hätte ja auf einen Welpen gehofft, also war ich zumindest nah dran. ;)

    Einen Leihhund halte ich für eine gute Idee - sehr verantwortungsbewusst, erstmal auszutesten, wie einem das Leben mit Hund schmeckt, denn es ist doch sehr anders als ohne. Nichtsdestotrotz, ich würde es nicht anders haben wollen. Mit Hunden ist das Leben einfach schöner. :)

    Ich wünsch euch eine gute Zeit mit Mabou. Hübsch ist sie!

    AntwortenLöschen
  5. Super, Ich finde es immer gut wenn man zuerst testen kann ob man einem Tier gerecht wird!! Hut ab und viel vergnügen mit der Dame.

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein süßer Fratz!
    Auch ich find's klasse, dass ihr erstmal ausprobiert, ob ihr damit überhaupt zurecht kommt; viele lassen sich auf so ein Abenteuer ja eigentlich eher unüberlegt ein.
    Viel Spaß mit Mabou!

    AntwortenLöschen
  7. Respekt - endlich mal jemand der verantwortungsbewusst ist! Ein Hund ist ja bekanntlich kein Tamagotchi... Was mich auch fasziniert ist die Aufzucht von zukünftigen Blindenhunden. Es gibt Familien die die Welpen bekommen und sie "normal" erziehen und sozialisieren, sie dann aber nach ca 2 Jahren oder einem Jahr (?) an die Ausbildungsstätte "zurückgeben". Diese bilden sie dann aus und vermitteln sie an Sehbehinderte. So hat man eine verantwortungsbewusste Aufgabe, einen Hund und dann leider auch den Trennungsschmerz...

    AntwortenLöschen
  8. ich hab auch einen einen schwarzen labrador seit fünf jahren, würd sie nie wieder her geben, sie ist eine ganz brave...

    AntwortenLöschen
  9. Unsere Retriever Hündein ist jetzt schon 10, und ich möchte wirklich
    keinen Tag mit ihr missen. Aber so langsam graut es einem vor dem endgültigen Abschied.

    AntwortenLöschen

...Kommentare sind eine schöne Sache, so lange sie zum Thema passen & fair bleiben! Links zu euren Berichten - sofern sie passend zu meinem Beitrag sind - könnt ihr gern verwenden.

...liebst* Eve