Montag, 1. März 2010

Buch: In meinem Himmel

In meinem Himmel von Alice Sebold

Als ich den Klappentext laß, wußte ich, dass ich dieses Buch lesen MUSS!
A. schenkte es mir dann im Januar zum Geburtstag.

Mit 14 Jahren wird Suzie Salmon Opfer eines Sexualstraftäters, der in der Nachbarschaft wohnt. Die Geschichte beginnt mit dem Tod. Wo doch immer gedacht wird, mit dem Tod endet alles.
Bei Suzie ist es anders, sie tritt in eine Welt ein, die sie selbst als ihren Himmel bezeichnet. Von dort aus beobachtet sie alle Menschen die sie liebt und auch ihren Mörder.
Es geht dabei weniger um die Aufklärung des Mordes, sondern viel mehr um die verwobenen zwichenmenschlichen Beziehungen all derer, die Suzie zu Lebzeiten kannte und die Suzie kannten.

Alice Sebold schaffte es mit dieser Geschichte, mich zum Nachdenken anzuregen, das Leben und das Danach zu hinterfragen.
Obwohl Suzie als Teenager stirbt, wirkt sie sehr erwachsen, stark und selbstbewußt.

Ich glaube dank ihr, wieder an einen Himmel!

Wer es habe möchte, klickt auf das Buch!

Kommentare:

  1. Aaaah, Du hast es also gelesen ;o)

    Komischerweise glaube ich, nachdem ich das Buch gelesen habe, auch an einen Himmel. So verrückt das auch klingen mag ;o)

    Übrigens, der Film zum Buch läuft jetzt im Kino...

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich lese dieses Buch gerade und bin sehr beeindruckt!! Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen

...Kommentare sind eine schöne Sache, so lange sie zum Thema passen & fair bleiben! Links zu euren Berichten - sofern sie passend zu meinem Beitrag sind - könnt ihr gern verwenden.

...liebst* Eve