Dienstag, 20. November 2012

Lady Gaga Fame Parfum - nun auch bei mir!

Jetzt zog im Rahmen meiner großen Testaktion - siehe hier - auch bei mir der Lady Gaga Fame ein. Fame, dass erste schwarze Fluid Parfum, dass schon den einen oder anderen verzaubert hat. Mich auch?

Zunächst für euch die Umverpackung, die mir bereits ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.


auf der Rückseite der Packung sind ein paar witzige Zeichen drauf - Gaga halt :)
Da ich das Eau de Parfum von Lady Gaga bereits auf einigen Blogs gesehen habe, war ich wahnsinnig neugierig auf den Duft und konnte natürlich keine Minuten widerstehen und musst sofort sprühen.
Ansich hatte mich die schwarzen Färbung des Duftes nicht gestört, aber irgendwie war ich doch skeptisch was helle Kleidung angeht (aber auch hier keine Sorge, nichts schwarzes auf weißer/heller Kleidung zu entdecken)
Ich mochte den Glasflakon schon auf den ersten Blick, schön rund und der Deckel etwas verrückt.

Aber nun zum Duft an sich, denn um den soll es schließlich gehen.


Param pamp am! Lady Gaga also als Duft, oder wie? Laut Haus Laboratories begeben wir uns auf eine olfaktorische Reise (oflaktorisch, der Begriff sollte uns Duftjunkies spätestens seit dem Lesen des Buches "das parfum" bekannt sein, wer es noch nicht weiß der schaut hier).
Lady Gaga ist nicht wie jedes andere Parfum in Kopf-, Herz- und Basisnote aufgeteilt, sondern basiert auf der Push Pull Methode - die den Duft sofort als ein Ganzes wahrnehmen lässt. So wie er beim ersten mal wirkt, so bleibt er auch.

Was ist drin? Tollkirsche, Tigerorchidee, Aprikose, Safran, Honig und Weihrauch - eine gute Kombination, wie ich finde.


Mein Fazit hierzu hält sich allerdings etwas bedeckt. Ich mag den Duft sehr gern, er ist etwas Besonderes, er wirkt kräftig und ist charakterstark, nichts für Teenagernasen und nichts für den 08/15 Duftliebhaber. Er fasziniert mich durch seine Farbe und kleine Highlights wie, die auf der Verpackung.
Was ich nicht mag, ist die Push Pull Geschichte, ich liebe es, mich bei Düften auf eine Art Reise zu begeben, jede einzelne Stufe eines Duftes zu genießen und am Ende meine ganz persönliche Note zu haben- oder den Duft eines Parfums an einer Person so wahrzunehmen wie er nur an ihr wirkt und bei niemandem anderes.
Lady Gaga Fame schnuppert an jedem gleich - und das macht ihn doch dann wieder gewöhnlich, oder liege ich da falsch???

Schließlich sollte jede Frau einen Lady Gaga im Regal stehen haben, denn man erzählt sich, dass DNA von Lady Gaga darin enhalten sein soll :)

Übrigens könnt ihr bei Jana auf ihrem Himbeerfeldblog bereits nachlesen wie ihr der Duft gefällt!
Bei unserer Mittesterin ist der Duft leider noch nicht eingetroffen, aber vielleicht schaut ihr trotzdem schonmal bei ihr vorbei.

Liebe Grüße und einen schönen Tag für euch.

Kommentare:

  1. Hallo!
    Das Päckchen ist heute angekommen! :D
    Freue mich schon sehr aufs Testen!
    Leider konnte ich den Duft noch nicht ausprobieren, bin noch in der Arbeit - aber am Abend dann, freue mich!
    xoxo, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. schade, dass hier diese push pull variante gewählt wurde. ich mag es einfach, wenn ein parfum auf jedem etwas anders duftest, verstehst du ? :)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gebe ich dir recht, habe ich ja auch so geschrieben, aber angenehm ist er dennoch ;O

      Löschen
  3. http://bettinasdailytreasuries.blogspot.co.at/2012/12/black-beauty.html

    dankeeee! :**

    AntwortenLöschen

...Kommentare sind eine schöne Sache, so lange sie zum Thema passen & fair bleiben! Links zu euren Berichten - sofern sie passend zu meinem Beitrag sind - könnt ihr gern verwenden.

...liebst* Eve